Archiv für die Kategorie ‘Persönlich’

Da dies mein erstes Jahr mit diesem schicken Planer ist, wollte ich mir Zeit geben ein bisschen reinzufinden, um zu sehen wie ich ihn nutze und wie es für mich am besten passt. Erstaunlicherweise, bin ich recht schnell zu einem System gekommen, das für mich ziemlich gut funktioniert – zumindest im Moment.

(mehr …)

Was gehört noch zu einem neuen Jahr? Richtig, gute Vorsätze. Zumindest bei einigen Menschen. Bei mir eher nicht. Ich mache mir nie zum Stichtag Vorsätze, davon halte ich nicht allzu viel. Gute Vorsätze mache ich andauernd und versuche sie (wenn sie mir dann wirklich super wichtig sind) sofort umzusetzen.

 

Eine Sache gehörte dann bei mir aber doch zum Jahresanfang, auch wenn der Vorsatz schon Monate vorher geschaffen wurde.
Worüber ich auf dem Blog noch nie zuvor gesprochen habe, ist meine Listen- und Planner-Obsession. Ich schreibe für mein Leben gerne To-Do-Listen, Einkaufslisten, Packlisten und ich plane auch gerne in einem Kalender. Hauptsächlich um Erinnerungen festzuhalten oder wenn mal ein/e wirklich vollgepackte/r  Tag/Woche ansteht natürlich auch um mich zu organisieren.

 

In den letzten drei Jahren habe ich mein Leben in einem Filofax (Größe: Personal) festgehalten. Und dieser wurde auch mit Washi-Tape hübsch bunt gemacht.

 

img_0108

img_0112
Doch im Laufe des letzten Jahres wurde mir das teilweise zu wenig und teilweise zu langweilig. Ich habe dank youtube sowohl das Bullet Journal als auch die „Erin Condren Sticker-Verrückten“ kennengelernt und mir beides gleichermaßen viel zu Gemüte geführt.

Bullet Journals finde ich zwar großartig, aber ich kann überhaupt nicht malen. Und das Gekritzel gehört für mich nun mal in ein tolles Bullet Journal. Also, das ist offensichtlich nichts für mich.

Der Erin Condren LifePlanner (ECLP)ist ein vorgedruckter Kalender, der – meiner Meinung nach – eine sehr gute Einteilung aufweist und durch die große Sticker-Community auf Etsy extrem individualisierbar ist. Das ist es was mich anspricht.

Nun ist so ein ECLP nicht gerade billig (gut, das war der Filofax auch nicht, aber der hat sich mittlerweile rentiert) und auch die Sticker zu kaufen ist nicht gerade ein Schnäppchen. Ich gehe aber Vollzeit arbeiten und wenig abends weg, sodass meine Ausgaben nicht immens hoch sind und ich genug am Ende des Monats übrig habe… nach wirklich langer Überlegung (über 8 Monate) habe ich mir dann am Black Friday einen ECLP bestellt (ich liebe auch Rabatte, aber das ist eine andere Geschichte).

 

img_0081

Entschuldigt bitte die Fotoqualität…

 

Da ist er nun. (Das Cover ist schwarz mit goldenen Akzenten – obwohl meine Spirale silber ist! ^^) Seit Mitte Dezember habe ich das Schätzchen bei mir liegen und habe es schon vor dem Jahresanfang heiß und innig geliebt. Und das ohne auch nur einen einzigen Tag geplant zu haben! 😀

Aber wie vorher schon erwähnt, finde ich die Aufteilung in diesem Kalender/Planer sehr gut. Eine Woche auf zwei Seiten und dazu noch eine „Sidebar“, wo ich übergreifende Dinge eintragen kann, machen mir das Planen einfach. Ich habe genug Platz an einem Tag, um auch mal viele Termine einzutragen und sehe meine ganze Woche auf einen Blick.

 

img_0106

 

Zu jedem Monat gibt es natürlich auch eine Übersicht. Hier hat man auf zwei Seiten den ganzen Monat und hat ebenfalls eine Sidebar, die einem ermöglicht größere Aufgaben zu planen und niederzuschreiben. Über die Monatsregister an der Seite findet man auch innerhalb von Sekunden die gewünschte Monatsübersicht, was ich sehr praktisch finde.

 

img_0085

 

Zudem gibt es noch viel Platz seine Gedanken, Pläne oder Projekte festzuhalten:

 

img_0102

Hier sind die Seiten „gebogen“ weil ich hier Papier eingeklebt habe… aber die Übersicht gefällt mir so sehr gut.

 

Platz für Notizen

Platz für Notizen

 

Nun plane ich also jeden Sonntag meine Woche (was ich schon seit Jahren mache! ^^) mit hübschen Etsy-Stickern, die zum einen einfach wunderschön aussehen und zum anderen auch noch praktisch sind.
Aber glaubt nicht, ich hätte meinen Filofax ganz vergessen und verschmähe das schöne Stück ab jetzt. Nein, ich plane auch immer noch in meinem Filo, aber nicht mehr so detailliert wie vorher. Der Filofax ist mein Werkzeug für das sogenannte „Plan as I go“ geworden. Ein ständiger Begleiter zur Arbeit zum Beispiel. Er passt gut in meine Handtasche und wenn man nicht das ganze Jahr mit sich rumträgt, ist er auch nicht so schwer. Trotzdem…

 

… Ich liebe meinen ECLP und glaube fast schon sagen zu können, dass ich auch 2018 einen Erin Condren Lifeplanner haben werde.

Neues Jahr, neues Ich, neuer Blog?

So oder so ähnlich könnte man es ausdrücken… nicht dass ich mich tatsächlich großartig verändere, aber ich habe nach sehr langer Postingpause auf diesem Blog darüber nachgedacht, ob und wie ich den Blog weiterführen will.

 

Ich habe über viele Punkte nachgedacht und habe mir sehr viel Zeit genommen zu schauen, ob mir das bloggen wirklich fehlt. Und die Antwort war recht bald gefunden: Ja, es fehlt mir. Aber ich wusste lange Zeit nicht, wie ich es halbwegs mit meinem Vollzeitjob und meinen privaten Verantwortungen wieder vereinbaren kann. Früher war es gefühlt einfacher…

 

Nach reiflicher Überlegung habe ich mir vorerst Folgendes vorgenommen:

  • Der Blog wird wieder deutsch. Wobei ich vielleicht bei englischen Bücher-Rezensionen (sofern ich sie jemals schreibe ^^) auch kurz auf englisch etwas dazu sagen werde.
  • Ich nehme mir vorerst nur 1 Post pro Woche vor. Das sollte ich hoffentlich einhalten können.
  • Meine monatlichen Favoriten-Posts werden grundlegend umstrukturiert.
  • Ich blogge über alles woran ich Spaß habe oder was mich gerade beschäftigt. Keine Festlegung auf nur eine Sparte.

 

Es sind nicht viele „Vorsätze“ für den Blog, aber ich hoffe es ergibt sich dann einfach alles wenn ich mich nicht zu sehr einschränke.
Ich hoffe noch den einen oder anderen Leser zu haben und vielleicht wollt ihr ja diesen ’neuen‘ Weg mit mir gehen.

 

Auf baldiges Wieder-lesen,

eure Nathalie

ello everyone!

Today I wanna talk to you about my recent trip to Nantes (all on my own ^^). It’s been years (6 if I remember correct) since I’ve last been to France… seeing as it is my second home, it’s been an awfully long time. It was great being back 🙂

IMG-20160417-WA0002

 

(mehr …)

Long time no see…

Veröffentlicht: 16. November 2015 in Persönlich, Uncategorized

Yeah, I know I haven’t been around on my blog for a while… but please bare with me. First it was Ring*Con and the conblues hit hard afterwards. This year even more so because it was the last of its kind.
But I promise I’ll be saying more on that matter when I post my recap of Ring*Con weekend. And yes, I will post the recap soon.

Second thing that kept me from posting this last weekend were the Paris attacks. And no, I do not want to go political on you or say much about it besides that it was horrible and devastating and every victim was one victim too much. News about attacks like this always hit me right in the feels, no matter where in the world they occur, but Paris is special…
In case you do not know this, I am half French and I have family living in Paris, so hearing about it made me very worried about them. It seems they are all fine, so I’m not gonna ramble on about it, but that is the reason I wasn’t in the mood to post anything over the weekend.

I will resume posting on my blog shortly, so please bare with me and I’m really sorry for leaving the blog unattended.

See you soon!

Hallo meine Lieben!

Heute gibt es dann ausnahmsweise mal ganze zwei Beiträge auf meinem Blog, wenn auch beide sehr kurz. Vielleicht habt ihr mitbekommen, dass ich sehr gerne lese und darüber durchaus auch ganz gerne mal was schreibe… als dann vor einigen Wochen meine Freundin Tabi (twitter: @RiseInPerfectLi) die Idee zu einer Blogreihe hatte und Gastbeiträge gesucht hat, stand für mich quasi sofort fest, dass ich dabei sein musste.

In der Reihe „Unterschätzte Schätze“ auf Tabi’s Blog geht es – wie man dem Titel entnehmen kann – um Buchreihen, die nicht die Aufmerksamkeit erhalten, die sie verdient haben.
Seit dem 1. September kommt also jeden Dienstag ein Gastbeitrag von einem Blogger zu einer seiner liebsten Reihen, die zwar vielleicht im englischsprachigen Raum gefeiert werden, bei uns in Deutschland aber entweder in den Regalen versauern oder einfach schon wieder in Vergessenheit geraten sind.

Meinen Beitrag gibt es heute und es geht um die Shadow Falls Camp Reihe von C. C. Hunter, die ich in diesem Jahr geradezu verschlungen habe. Tolle Reihe mit liebevollen Charakteren. Lest meinen Beitrag hier und kommentiert gerne auch fleißig unter meinem und den anderen Beiträgen!

Wenn ihr Ideen habt und gerne einen Gastbeitrag zu dem Thema verfassen wollt, meldet euch doch bei Tabi, sie wäre bestimmt sehr glücklich noch weitere Beiträge zu veröffentlichen.

 

Bis dahin (es wird diese Woche wieder einen Buch-Donnerstag geben 🙂 )
eure Snowhoney ♥

Daytrip to the zoo…

Veröffentlicht: 24. August 2015 in Persönlich, Uncategorized
Schlagwörter:, , ,

Hi ya peeps!

 

I’m on vacation right now and decided to go on a daytrip on friday. With my mum. Yes, I like doing stuff with my mum. And she’s always happy to go out and do stuff with me, because my dad isn’t always fun when things cost any money 😀 he doesn’t like spending money ^^

We decided we should venture out and go to the zoo: the Opelzoo in Kronberg/Taunus. It is rather well-known in Germany and not even that far away from where we live (about 35 -45 minutes with the car).

 

(mehr …)