Buch-Verfilmungen: Top oder Flop?!

Veröffentlicht: 5. Oktober 2013 in Diskussion
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

 Ihr habt das sicher auch schon bemerkt, die Anzahl an Buch-Verfilmungen nimmt seit dem großen Erfolg von Twilight erheblich zu. Zumindest empfinde ich das so. Natürlich hat es Buch-Verfilmungen schon immer gegeben und es gibt davon vermutlich schon immer mehr als man denkt… das liegt daran, dass man oft in einem Genre nicht Zuhause ist und die Verfilmungen deswegen nicht als solche erkennt.
Seit Twilight sind aber nun die Fantasy-, Utopie-, Science-Fiction- und was weiß ich noch alles… Young Adult Verfilmungen in. Natürlich auch die Bücher in verstärktem Maße, aber hier soll es um die Verfilmungen gehen.
Welche fallen mir da spontan ein?

– Twilight
– The Hunger Games
– Beautiful Creatures
– Rubinrot
– The Mortal Instruments: City of Bones
– Ender’s Game
– Vampire Academy
– The Hunger Games 2
– The Hobbit
– uvm.

Nicht alle Bücher habe ich gelesen und ich habe auch (noch) nicht alle Filme gesehen. Teilweise weil sie noch nicht veröffentlicht sind, teilweise weil sie mich bisher einfach nicht großartig interessiert haben.

1) Zu Twilight will ich gar nicht zu viel sagen, das Thema ist mittlerweile alt. Ich habe die komplette Reihe gelesen, Band 1 geliebt, Band 2 geliebt zu hassen, Band 3 war okay und Band 4 war mir zu vorhersehbar. Bei den Verfilmungen sieht es ähnlich aus. Film 1, 2 und 3 haben mir eigentlich recht gut gefallen, denn sie waren durchaus unterhaltsam und/oder schön. Film 4.1 fand ich – es tut mir Leid – einfach schlecht, weswegen ich 4.2 schon gar nicht mehr gesehen habe… bis heute! Aber das muss ich irgendwann nachholen. Aber nur der Vollständigkeit halber.
Prinzipiell sind die Filme aber relativ nah an den Büchern gehalten.

2) The Hunger Games war, so wie ich das mitbekommen habe, als Buch ein voller Erfolg im Young Adult-Bereich. Ich kanns nicht lesen. Damit kann man mich foltern. Ich habe die Bücher als ebooks und den ersten Band auch angefangen, aber meiner Meinung nach ist das einfach grausam geschrieben (Und nein, kommt mir nicht mit dem Argument Übersetzungen sind meistens schlechter, ich habe sie auf englisch!). Ich komme mit diesem Schreibstil einfach nicht klar. Es geht nicht.
Den Film allerdings… Den fand ich großartig. Er hatte Action, ein bisschen Drama, tolle Kostüme, super Musik und gute schauspielerische Leistungen. Man kann drüber streiten, wie gut jetzt jede einzelne Leistung war, aber overall fand ich den Film sehr gut und besitze deswegen auch die DVD.

3) Rubinrot. Die dazugehörige Trilogie habe ich verschlungen und liebe, liebe, liebe sie. Zeitreisen sind ja sowieso eine Faszination, aber dazu diese süßen Charaktere und spannende Idee von Zeitreisen, Sterblichkeit und eine absolut zuckersüße Liebesgeschichte.
Der Film war weitab vom Buch. Außer dem Anfang der sehr nah am Buch war, weitab vom Buch. Aber ausnahmsweise hat mich das hier nicht gestört. Hier sehr nah am Buch zu bleiben hätte sicher viel mehr „Sendezeit“ benötigt, sprich man hätte eine Serie draus machen müssen (die ich vermutlich auch geschaut hätte!), wobei hier vermutlich dann auch das Budget nicht gereicht hätte. Ich mag die Schauspieler, war zufrieden mit der Leistung, die Musik ist große Klasse (ja, ich besitze den Soundtrack) und ich war sehr positiv überrascht seit langem Mal wieder einen richtig guten deutschen Film zu sehen. Wer ihn noch nicht gesehen hat: schaut ihn euch an. Ich finde ihn zauberhaft.
Die DVD ist seit Montag raus, ich hatte sie vorbestellt und deswegen liegt die schon bei mir Zuhause. Und es bleibt weiter zu hoffen, ob der Rest auch noch verfilmt wird.

4) City of Bones. Ich bin ehrlich gespannt, denn CoB ist mein liebster Teil aus der Mortal Instruments-Reihe. Ich scheine einfach ein 1.Band-Typ zu sein. Als damals die ersten Hauptdarsteller bekannt wurden, habe ich mich genauso aufgeregt wie viele andere Fans der Reihe, denn ich empfand sie als äußerst unpassend. Ich finde sie immer noch teilweise unpassend, aber das liegt zum Großteil am Alter. Und an „Clary“s Haarfarbe. Wo ist das denn bitte feuerrot, so wie es im Buche steht?!
Der Trailer sieht gut aus und ich bin gespannt wie der Film an sich ist. Sobald ich kann, werde ich ihn mir anschauen (bevorzugt in Originalsprache, aber da muss ich noch schauen, wie ich da rankomme!).

5) Ender’s Game. Ich weiß nicht, wie viele von euch dieses Buch oder die Reihe überhaupt kennen. Sie ist schon etwas älter und nun ja, Science Fiction, ganz klassische. Ich habe die ersten drei Bände gelesen und fand sie wirklich spannend, auch wenn es mich dann verlassen hat 😀
Der Trailer sieht extrem vielversprechend aus, obwohl ich auch hier den Eindruck habe, dass man das Alter nicht so ganz genau genommen hat beim Casting, aber darüber kann ich vermutlich hinweg sehen. Ich freue mich auf diesen Film!

6) Vampire Academy. Komplette Reihe gelesen, nach langsamem Anfang auch geliebt und würde sie durchaus wieder lesen. Eine gute Story, ein interessantes Universum und klasse Charaktere. Ich kann die Reihe nur empfehlen. Aber an der Verfilmung muss ich sehr stark mäkeln. Natürlich habe ich den Film noch nicht gesehen, die Veröffentlichung ist für 2014 geplant, aber das Casting lässt mir die Haare zu Berge stehen: entweder zu alt, nicht schön (so wie im Buch beschrieben) oder einfach vom Aussehen so weit weg vom Buch… nein. Das geht einfach gar nicht. Der Trailer – oder der Sneak Peak – den wir bekommen haben, war zwar von der Umsetzung interessant, aber vom schauspielerischen Können und von der Besetzung: grausam. Ich hätte am Liebsten geheult.
Vermutlich werde ich den Film am Ende trotzdem sehen, aber… dass er mich umhaut ist ziemlich ausgeschlossen.

7) The Hunger Games 2. Wo ich von Band 1 die Geschichte schon kannte, bin ich bei Band 2 und 3 ahnungslos, weswegen ich hoffe, dass der Film auch ohne Buchkenntnisse verständlich ist. Nach der guten Vorlage, hoffe ich darauf einen weiteren guten Film vorgesetzt zu bekommen, aber das zeigt sich erst, wenn ich ihn gesehen habe 😉

8) The Hobbit. Ganz großes Kino! Ein wundervoller Film und das habe ich fast nicht anders erwartet. Das Buch habe ich absolut geliebt und verschlungen. Als ich gehört hatte, dass es 3 Filme geben würde war ich allerdings wirklich skeptisch, denn so viel gibt das Buch an sich nicht her.
Der erste Teil der Reihe im Kino hat mich allerdings überzeugt. Er war wirklich wundervoll gemacht, die Charaktere waren toll, die Landschaften sowieso und erzählt wurde das ganze auf eine wundervolle Art und Weise. Der Trailer zum zweiten Teil hat mich aber ein wenig enttäuscht. Den ganzen ersten Film lang wartet man darauf den Drachen zu sehen, bekommt nur ein Auge vorgesetzt und im Trailer sieht man ihn dann. Schlechtes Marketing würde ich dazu sagen. Damit hätten sie warten sollen, aber ich kann mir vorstellen, dass auch Teil 2 und am Ende dann Teil 3 durchaus sehenswert werden. Darauf freue ich mich ohne Bedenken 🙂

Was denkt ihr? Mögt ihr Buchverfilmungen oder sagt ihr ganz klar: ohne mich?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s